Montag, 25. August 2014

August: Mohn-Zwetschgen-Muffin mit Marzipan-Topping

Hallo,
und hier komme ich wieder, mit einem superleckerem Rezept für einen spitzenartigen Muffin. Das Beste an dem Muffin, mal abgesehen von dem Geschmack, sind wohl eindeutig die Zutaten. Bei mir waren sie sogar ganz frisch vom Baum gepflückt.  Und falls kein eigener Garten vorhanden ist, kann man diese superleckeren Früchte auch endlich in den Supermärkten kaufen!!! Ja, die Zwetschgen!!!
Eigentlich kenne ich diese Früchte auch eher von einem leckeren saftigen Zwetschgendatschi, aber in einen Muffin, und dazu auch noch mit Mohn und Marzipan, passen sie mindestens genauso gut!!!
Bedauerlicher Weise habe ich keine Fotos machen können. Das lag zum einen daran, dass sie einfach huschig (ein Lieblingswort meiner Oma) schnell verputzt waren (sogar von ein paar Anti-Mohn-lern) aber auch daran, dass sich das Muffinpapier von den Muffins gelöst hat. Vielleicht weiß ja einer warum mir das passiert ist. Ich selbst bin leider ratlos!!!
Es tut mir wirklich leid und ist mir auch ein bisschen peinlich, aber diese Cupcakes wollte ich euch einfach nicht vorenthalten!!!
Damit ihr euch das ganze aber mit eigener Fantasie vorstellen könnt: Ein leckerer nussiger Mohnmuffin mit genügend saftigen Zwetschgen-viertel in sich und das ganze getoppt mit einem süßen Marzipan-Frischkäse-Butter-Topping.
Also wem da nicht das Wasser im Mund zusammen läuft...zzz, da weiß ich auch nicht mehr weiter :)
Aber nun Schluss und her mit dem Rezept!!
 
Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.
Die entkernten Zwetschgen (es müssten jetzt halbierte sein) noch einmal halbieren, sodass Zwetschgen-Viertel entstehen. In eine Schüssel geben und beiseite stellen.
Daraufhin Butter mit Eier, Zucker und Salz schaumig rühren. Nach und nach Buttermilch mit Sahne dazugeben und alles schön mit einander vermengen. In einer zweiten Schüssel die alle trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron, Mohn) kurz vermischen und danach unter die Buttermasse rühren. Nun das Zwetschgenmus hinzugegen, noch einmal gut durchmixen und zuletzt die Zwetschgenviertel unterheben.
Den Teig bis zu 3/4 hoch in die Muffinförmchen füllen und ca. 20 Minuten backen lassen.
 
Für das Frosting den Marzipan mit der Sahne über einem Wasserbad "flüssig", aber nicht zu heiß werden lassen. In der Zeit Butter, Frischkäse und Puderzucker gut vermischen. Nach und nach die Marzipan-Sahne unterrühren und alles noch einmal gut vermengen.
Das Frosting auf die erkalteten Muffin spritzen.
Ich hab als Deko noch ein paar kleine Marzipanblümchen ausgestochen und in deren Mitte jeweils ein kleines Amaretti gesetzt und die Blume daraufhin auf den Muffin gelegt.
 
Da Rezept reicht für ca. 12 bis 15 Muffins... und ja es nimmt ein bisschen Zeit in Anspruch, doch glaubt mir, es wird sich lohnen!!!
Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Tag!!
Luisa

Ein kleiner Tipp: Ihr habt noch was von dem Frosting übrig??? Dann einfach einen Mürbeteigboden machen (300g Mehl, 200g Butter, 100g Zucker, 1 Ei) mit Zwetschgenhälften belegen und das restliche Frosting wie die Streusel einfach über den Zwetschgen verteilen. Schmeckt klasse!!!
 

Kommentare:

  1. Liebe Luki,
    Auch ohne Bild kann man sich die köstlichen Muffins gut vorstellen :-)
    Klasse Rezept, vielen Dank!
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      vielen Dank!!! Ich freue mich immer total über deine superlieben Kommentare!!!
      Ganz liebe Grüße
      Luisa ♥

      Löschen
  2. Dein Blog ist echt super :) tolle Rezepte. Du hast jetzt einen Leser mehr. Würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischaust und vllt Leser wirst.
    Liebe Grüße, Eileen
    Beautyareaandmore.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich echt super duper lecker an! Ich werde bestimmt das Rezept demnächst ausprobieren :)
    Bei mir läuft momentan eine Blogvorstellung, ich würde mich total freuen wenn du mit machen würdest! :)
    Liebe Grüße♥
    - http://xstandingrightherex.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!!! Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Nachbacken!!!

      Löschen
  4. Thank you for such a great blog. Where else could anyone get that kind of info written in such a perfect way?
    I have a presentation that i'm presently writing on, and
    I have been on the look out for such excellent information. Happy to find your site.



    Also visit my weblog :: best search engine optimization

    AntwortenLöschen

Juhu!!! Ein Kommentar!!! Egal ob Lob, Kritik oder einem kleinen Liedchen - schreib hier hin, was immer du willst, solange es nett gemeint ist!!!!
Vielen Vielen Dank!!!